Pressemeldung

 

  • Umfangreichstes Ranking für mobile Werbenetzwerke zeigt wichtigste Trends zum MWC
  • Facebook und Google behaupten dominante Führungsposition
  • Apple Search Ads sind nach dem Launch Ende 2016 erstmals vertreten und zeigen gute Retention-Werte

 

Berlin, 02.03.2017 – An Facebook und Google ist im Mobile Advertising kein Vorbeikommen: Beide behaupten ihre Spitzenplätze bei der Generierung neuer Downloads. Im weltweiten Ranking liegen jedoch Vungle, Twitter und AppLovin vor den beiden Giganten, wenn es um Retention geht. Der Retention Score gibt Aufschluss darüber, wie gut es den Netzwerken gelingt, häufig wiederkehrende Nutzer für eine App zu gewinnen. Diese Messgröße gewinnt an Bedeutung, da nur aktive Nutzer den Apps Umsätze bescheren. Für den Performance Index 2017 untersuchte AppsFlyer, die führende Plattform im weltweiten Markt für Mobile Attribution und Marketing Analytics, 6 Milliarden Downloads und 22 Milliarden Nutzer-Sessions über mehr als tausend Werbenetzwerke hinweg im zweiten Halbjahr 2016.

Bei der Vermarktung von Apps gelten längst nicht mehr die reinen Downloadzahlen als wichtigster Erfolgsparameter. In den Fokus rückt die Aktivierung von Umsatz bringenden Nutzern. Neben den Branchengrößen Google und Facebook versprechen eine unübersichtliche Anzahl kleiner und großer Anbieter ihren Kunden die beste Performance. AppsFlyer veröffentlicht daher regelmäßig einen Performance Index der global wichtigsten Plattformen und Netzwerke, um App-Anbieter bei der Auswahl der Partner je nach Marketingziel zu unterstützen. Untersucht werden dabei die Sparten Gaming und Non-Gaming und darin einzeln ausgewiesen die Ergebnisse nach Aktion (Download oder Retention), Region und Betriebssystem.

 

Die wichtigsten Erkenntnisse im Überblick:

 

  • Facebook und Google führen die Rankings über alle Regionen und Kategorien hinweg an.
  • Twitter überzeugt mit besonders guten Retention-Werten und landet beispielsweise im Retention Score für Gaming Android auf Platz 1, tut sich aber schwerer bei der Generierung von Downloads (Platz 20). Im Non-Gaming-Bereich kommt es jeweils auf Platz 3 beim weltweiten Android- und iOS Ranking, auch hier verdankt es die Position den sehr guten Wiederkehrraten.
  • Apple ist mit den Ende 2016 gestarteten Search Ads das erste Mal im Ranking vertreten und legt einen guten Start hin. Im Non-Gaming-Bereich in Nordamerika steigt Apple direkt auf Platz 3, im Gaming-Bereich auf Platz 6 ein. Die Apple Search Ads stechen insbesondere durch gute Retention-Werte hervor (Platz 1 bei Non-Gaming, Platz 3 bei Gaming in Nordamerika).
  • Weiterhin bestätigt sich der Trend, dass Video-Ads im Gaming-Bereich extrem gut geeignet sind, treue und aktive Nutzer zu gewinnen. Die Retention-Werte liegen um 23 Prozent höher als der Durchschnitt. Die auf Videowerbung spezialisierten Netzwerke Vungle, Unity Ads und AdColony landen im iOS-Ranking auf den Positionen 3, 4 und 5. Bei der Retention-Wertung schaffen Vungle und AdColony gar Platz 1 und 2. „Video-Teaser für Games veranschaulichen im Vergleich zu anderen Formaten am besten, was den User nach dem Download erwartet. Das sorgt für sehr gute Wiederkehrraten“, kommentiert Ben Jeger, Managing Director DACH bei AppsFlyer.
  • Incentivierte Werbung hingegen ist nach wie vor ein häufig von Gaming-Apps genutztes Mittel, um eine große Anzahl an Downloads zu generieren. Sie weisen allerdings extrem schlechte Retention-Werte auf, die 60 Prozent niedriger liegen als der Durchschnitt.
  • Vungle demonstriert, dass Videoanzeigen nicht nur für Gaming gut funktionieren und klettert im Non-Gaming-Ranking um 19 (Android) beziehungsweise 14 Plätze (iOS) nach oben.
  • Regionale Netzwerke bringen gute Ergebnisse: Neben den großen Playern überzeugen auch lokale Netzwerke mit guter Performance. Im Gaming-Bereich sind das zum Beispiel myTarget (Mail.ru) in Osteuropa, Adflex in Südostasien und ADPICK in Asien-Pazifik. Im Non-Gaming-Bereich sollten Marketer ein Auge auf Yandex in Osteuropa, MoBrain in Lateinamerika und tyroo in Indien haben.

 

Das mobile Ökosystem verändert sich nach wie vor schnell. Umso wichtiger ist es für App-Vermarkter, die Performance ihrer Media-Partner kontinuierlich auf den Prüfstand zu stellen. Der Performance Index liefert dabei eine wichtige Entscheidungshilfe, um je nach Art der App, Region und Betriebssystem den erfolgreichsten Media-Partner zu finden.

Zugang zu den vollständigen Ergebnissen und interaktiven Grafiken bekommen App-Vermarkter hier: https://www.appsflyer.com/index






Ihr Pressekontakt

Gesine Märten

Telefon:+49 (0)351 56355661
E-Mail:

Kontaktinfo Kunde

AppsFlyer

Ben Jeger
Managing Director – DACH
Tel.: +49 (0)30 31199129
Friedrichstr. 68
10117 Berlin


Website: http://www.appsflyer.com