Pressemitteilung

 

– Insgesamt über 21.500 Besucher während der Festivalwoche

– Rund 30 Prozent mehr Fachpublikum als in den vergangenen Jahren

– Nachspieltour startet am 27. April 2017 mit Auftakt in Freiberg

 

Dresden, 10.04.2017 – Das internationale Kurzfilmfestival Filmfest Dresden zieht Bilanz für seine 29. Festivaledition: Sechs Festivaltage lockten über 21.500 Besucher in zwölf Spielstätten, darunter 5.000 hartgesottene Open-Air-Gänger. Ein deutliches Plus verzeichnet das Filmfest Dresden bei den Fachbesuchern: Rund 650 Filmemacher und Professionals – darunter 132 Gäste aus 32 Ländern – zeigen, dass das Filmfest Dresden über die Landesgrenzen hinweg eines der besten und hoch geschätzten Festivals der Kurzfilmszene ist.

 

Bereits die Festival-Eröffnung am Dienstagabend war ausverkauft, wie auch knapp 25 Prozent aller regulären Filmprogramme in den Kinos. Reges Interesse und Gesprächsbedarf herrschte bei den Syrien-Programmen. Ebenso zahlreiches wie positives Feedback erhielten die Festivalleiterinnen zu ihren Angeboten für Hör-, Seh- und Gehbehinderte. Aber auch die Fachveranstaltungen, wie die Meisterklassen von Ossama Mohammed oder Denis Côté und Rahmenprogramme konnten dieses Jahr eine gestiegene Teilnehmer- bzw. Besucherzahl verzeichnen.

 

Outdoor-Kurzfilmfans trotzten Aprilwetter

Trotz Aprilwetter und mit einem dauerverregneten Festival-Freitag besuchten rund 5.000 Gäste die Outdoor-Spielstätte auf dem Neumarkt. Das durchwachsene Wetter schreckte die Kurzfilmfans nicht ab, die schon nach dem ersten Programm am Dienstag frenetischen Szenenapplaus spendeten. Das Wochenende mit seinen milden Temperaturen und Sonnenstrahlen lockte dann besonders Eltern mit Kindern zu den Family Shorts.

 

Die Highlights auf Tour

Während die Vorbereitungen für die kommende Jubiläumsedition starten, gehen die besten Filme des 29. Filmfest Dresden auf Nachspieltour: Traditioneller Auftakt ist am 27. April im Kinopolis in Freiberg. Danach laden noch bis Ende des Jahres voraussichtlich wieder mehr als 20 weitere Stationen zum Kurzfilmschauen ein. Außerdem können interessierte Vereine und Kinos zum Kurzfilmtag am 21. Dezember die Nachspieltour als Veranstaltung für ihre Spielstätten buchen. Die Sommer Open Air Tour des Filmfest Dresden startet mit der Kurzfilmnacht bei den Filmnächten am Elbufer.

 

30 Jahre Filmfest Dresden

Das 30. FILMFEST DRESDEN findet vom 17. bis 22. April 2018 statt. Der Call for Entry zum Einreichen der Filme startet Anfang September.

 

 

Das persönliche Fazit der Festivalleitung:

 

Zitat Alexandra Schmidt

„Mit seiner einzigartigen Atmosphäre und den zahlreich angereisten Gästen verwandelte das diesjährige Filmfest Dresden die Neustadt wieder in einen pulsierenden Ort mit internationalem Flair. Wir haben mit den Festivalschwerpunkten „Fokus Syrien“ und „Kino ohne Barrieren“ Grenzen überschritten bzw. versucht aufzubrechen. Besonders zu Letztgenanntem haben wir viele positive Rückmeldungen erhalten, nicht nur von Beteiligten, sondern auch seitens der Kinogänger.“

 

Zitat Karolin Kramheller

„Wie wir bereits bei der Festival-Eröffnung anklingen ließen, wünschen wir uns ein starkes Bekenntnis der Stadt zum Filmfest Dresden als eine der wichtigsten internationalen Kulturveranstaltungen des Jahres. Wir werden weiterhin den Kontakt zu den Politikerinnen und Politikern der Landeshauptstadt suchen, um über die Sicherung der Zukunft des Festivals zu sprechen. Ein wichtiges Thema wird dabei auch der Ausbau unserer barrierefreien Angebote sein.“

 

Zitat Katrin Küchler

„Es waren lange Nächte mit kurzen Filmen in dieser Woche. Aber genau darum geht es bei einem Festival – nicht nur Filme zu zeigen, sondern auch die Macher zu treffen und mit ihnen ihre Filme und Arbeiten zu diskutieren. Beim Filmfest Dresden kommt noch die besondere Note hinzu, dass bei aller Größe und Professionalität das Familiäre nicht verloren geht. Gerade das wissen die Filmemacher sehr zu schätzen. Wir haben viel positives Feedback zu unseren Filmgesprächen bekommen.“

 

 

Das 29. FILMFEST DRESDEN in Zahlen:

Datum: 04. bis 09. April 2017

Einreichungen: 2.000 Filme aus 94 Ländern

Wettbewerb: 63 Filme aus 25 Ländern

Nationaler Wettbewerb: 28 Kurzfilme in 5 Programmen

Internationaler Wettbewerb: 35 Kurzfilme in 6 Programmen

Sonderprogramme: 28 Programme

Preise: 9 Goldene Reiter, 4 Sonderpreise

Preisgeld: 66.000 Euro

Spielstätten: 12

Fachbesucher gesamt: rund 650

Besucher gesamt: über 21.500

 

 

Über das FILMFEST DRESDEN – International Short Film Festival

Das 1989 gegründete FILMFEST DRESDEN (http://www.filmfest-dresden.de) zählt zu den renommiertesten und höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa. Jedes Jahr Mitte April bringt es an sechs Festivaltagen aktuelle Kurzfilmproduktionen aus Deutschland, Europa und der Welt in die sächsische Landeshauptstadt und verzeichnet rund 20.000 Besucher, darunter bis zu 500 akkreditierte Fachbesucher. Insgesamt werden Preisgelder im Gesamtwert von 66.000 Euro in den Sparten nationaler und internationaler Animations- und Kurzspielfilm sowie vier Sonderpreise verliehen. Darunter der DEFA-Förderpreis für Animation, der ARTE-Kurzfilmpreis, der „Goldener Reiter“ Filmton sowie der Filmförderpreis der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, dotiert mit 20.000 Euro.

Für das Programm zum Internationalen und Nationalen Wettbewerb werden jährlich mehr als 2.000 Kurzfilme aus rund 100 Ländern eingereicht.

Neben den Wettbewerben bietet die Festivalwoche ein umfangreiches Angebot an Sonderprogrammen mit Themen- und Länderschwerpunkten, Retrospektiven, Jugend- und Kinderfilmen. Seit 2012 ergänzt die Sektion „etc. – events. trainings. connections“ das filmische Angebot mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Workshops, Ausstellungen und Empfängen für die Fachbesucher des Festivals.

Das FILMFEST DRESDEN wird von der Filmförderungsanstalt (FFA) als offizielles Referenzfestival gelistet. Es ist Mitglied der AG Kurzfilm – Bundesverband Deutscher Kurzfilm, der Europäischen Filmakademie (EFA), des Filmverbands Sachsen e.V. und engagiert sich für das Netzwerk Kultur Dresden, die WOD – Initiative weltoffenes Dresden und die Kulturloge Dresden.






Ihr Pressekontakt

Simone Riecke

Telefon:+49 (0) 351 215 229 712
E-Mail:

Annie Schoppe

Telefon:+49 (0) 351 215 229 712
E-Mail:

Kontaktinfo Kunde

Filmfest Dresden

Filminitiative Dresden e. V.
Katrin Küchler
Lena Ludwig-Hartung
Alaunstraße 62
01099 Dresden
Tel: +49 (0)351 829 471 2
E-Mail: kuechler@filmfest-dresden.de
ludwig-hartung@filmfest-dresden.de


Website: http://www.filmfest-dresden.de