Pressemitteilung

 

  • 05. bis 07. April 2017: Film-Workshop zum Thema Barrierefreies Filmemachen unter Leitung von Regisseur Michael Achtman
  • Bewerbungsfrist: 15. Januar 2017

 

Dresden, 14.12.2016 – Das internationale Kurzfilmfestival Filmfest Dresden präsentiert auch in der kommenden 29. Ausgabe wieder eine besondere Weiterbildungsmöglichkeit für Filmschaffende. Unter dem Titel „Widening the Frame“ leitet Regisseur Michael Achtman einen mehrtägigen Workshop zum Thema Accessible Filmmaking. Der Workshop gibt praktische Tipps, wie hör-, seh- und mobilitätsbehinderte Filmemacher, Schauspieler und Crewmitglieder in den Prozess des Filmemachens einbezogen werden können.

Der Hauptschwerpunkt des Filmfest Dresden steht im kommenden Jahr unter dem Motto „Kino ohne Barrieren“. In diesem Rahmen wird das Festival erstmalig mehrere Filmprogramme vollständig barrierefrei anbieten und damit auch Menschen mit Seh-, Gehör- oder Mobilitätseinschränkungen Zugang zum Programm ermöglichen. Auch programmatisch setzt sich das Filmfest Dresden mit der Frage nach gesellschaftlicher Teilhabe von Menschen mit Einschränkungen auseinander. So präsentiert das Festival u. a. für Fachbesucher einen mehrtägigen Workshop zum Thema „Accessible Filmmaking“. Der Workshop findet unter Leitung von Filmemacher und -beschreiber Michael Achtman statt, mit jahrelanger Expertise in Inklusivtechniken. Er ist Regisseur des mehrfach prämierten Kurzfilms „Awake“ (2015) mit zwei blinden Schauspielerinnen in den Hauptrollen.

Ziel des Workshops ist es, Filmschaffenden das nötige Knowhow und Techniken zu vermitteln, um ihren Film zugänglich zu gestalten und die verschiedenen Publikumsgruppen bereits in den ersten Stufen des Entstehungsprozesses zu berücksichtigen. Neben einer inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Behinderung und dessen Darstellung in den gegenwärtigen Medien erhalten die Workshop-Teilnehmer so praktische Tipps beispielsweise für das Casten von Schauspielern mit Einschränkungen oder für die Erstellung von Untertiteln und Audiodeskriptionen. Der Workshop findet auf Englisch statt.

 

Teilnahmebedingungen:

Die Teilnahmegebühr beträgt 200 Euro. Darin enthalten sind die Kosten für den dreitägigen Workshop, die Unterkunft inkl. Frühstück und die Akkreditierung für das 29. Filmfest Dresden.

Interessierte schicken Ihren Lebenslauf und Filmographie sowie ein kurzes Motivationsschreiben zum Workshop in englischer Sprache per E-Mail an Stefanie Forestier unter forestier@filmfest-dresden.de

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2017.

Weitere Informationen:

1612_filmfestdd_workshop2017_teilnahmebedingungen

Informationen zu Michael Achtman:

https://machtman.com/awake/

 

Über das FILMFEST DRESDEN – International Short Film Festival

Das 1989 gegründete FILMFEST DRESDEN (http://www.filmfest-dresden.de) zählt zu den renommiertesten und höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa. Jedes Jahr Mitte April bringt es an sechs Festivaltagen aktuelle Kurzfilmproduktionen aus Deutschland, Europa und der Welt in die sächsische Landeshauptstadt und verzeichnet rund 20.000 Besucher, darunter bis zu 500 akkreditierte Fachbesucher. Insgesamt werden Preisgelder im Gesamtwert von 66.000 Euro in den Sparten nationaler und internationaler Animations- und Kurzspielfilm sowie vier Sonderpreise verliehen. Darunter der DEFA-Förderpreis für Animation, der ARTE-Kurzfilmpreis, der „Goldener Reiter“ Filmton sowie der Filmförderpreis der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, dotiert mit 20.000 Euro.

Für das Programm zum Internationalen und Nationalen Wettbewerb werden jährlich mehr als 2.000 Kurzfilme aus rund 100 Ländern eingereicht.

Neben den Wettbewerben bietet die Festivalwoche ein umfangreiches Angebot an Sonderprogrammen mit Themen- und Länderschwerpunkten, Retrospektiven, Jugend- und Kinderfilmen. Seit 2012 ergänzt die Sektion „etc. – events. trainings. connections“ das filmische Angebot mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Workshops, Ausstellungen und Empfängen für die Fachbesucher des Festivals.

Das FILMFEST DRESDEN wird von der Filmförderungsanstalt (FFA) als offizielles Referenzfestival gelistet. Es ist Mitglied der AG Kurzfilm – Bundesverband Deutscher Kurzfilm, der Europäischen Filmakademie (EFA), des Filmverbands Sachsen e.V. und engagiert sich für das Netzwerk Kultur Dresden, die WOD – Initiative weltoffenes Dresden und die Kulturloge Dresden.

Das 29. FILMFEST DRESDEN findet vom 04. bis 09. April 2017 statt.






Ihr Pressekontakt

Annie Schoppe

Telefon:+49 (0) 351 215 229 712
E-Mail:


Kontaktinfo Kunde

FILMFEST DRESDEN

Filminitiative Dresden e. V.
Sylke Gottlebe
Alaunstraße 62
01099 Dresden
Tel: +49 (0)351 829 4711
E-Mail: gottlebe@filmfest-dresden.de


Website: http://www.filmfest-dresden.de