Pressemitteilung

 

  • Über 20.000 Besucher beim Kurzfilmfestival, darunter rund 500 Fachbesucher
  • Kurzfilm-Spaziergang A wall is a screen als publikumsstärkste Veranstaltung
  • Nachspiel: B-Europe Kurzfilmprogramm am 15. Mai 2018 im Thalia Kino

 

Dresden, 25.04.2018 – Das internationale Kurzfilmfestival Filmfest Dresden blickt auf einen erfolgreichen 30. Geburtstag zurück: Sechs Festivaltage lockten mehr als 20.000 Besucher in elf Spielstätten, darunter über 500 Filmemacher und Professionals aus 40 Ländern. Die Sonderprogramme zu Griechenland, Georgien und Québec stießen bei den Festivalgästen auf große Resonanz und sorgten für ausverkaufte Kinosäle. Sommerliche Temperaturen lockten über 8.000 Zuschauer zum Open Air Kino auf dem Dresdner Neumarkt. Ein rekordverdächtiges Ergebnis kann der filmische Stadtrundgang A wall is a screen verzeichnen: 1.500 Zuschauer erfreuten sich an den ungewöhnlichen Projektionswänden der Dresdner Altstadt.

 

Das diesjährige Schwerpunktthema „Europa“ des 30. Filmfest Dresden zeigte in mehreren Programmen eine Verbindung zwischen 30 Jahre europäischer Historie und Festivalgeschichte. Die in diesem Rahmen stattgefundenen Länderfokusse sowie die Meisterklasse mit der ungarischen Regisseurin Ibolya Fekete stießen auf großes Interesse beim Publikum. Zwischen den Wettbewerbsprogrammen, die besonders in den Abendstunden ein Besuchermagnet waren, verzeichneten auch die Sandwich Talks viel Zuspruch. Hier hatten die Festivalgäste die Möglichkeit, den Filmemachern der nationalen und internationalen Wettbewerbsbeiträge Fragen zu stellen. Auch die Kinder- und Jugendfilmprogramme waren wie in den Vorjahren sehr gut besucht. Neben den Kinoprogrammen konnte der Festival-Nachwuchs in Workshops selbst kurze Filme entstehen lassen. Zudem gab es durch das Junge Kuratorium wieder die Möglichkeit, im Vorfeld bei der Gestaltung der Programme mitzuwirken und diese während der Festivalwoche zu moderieren.

 

Festivaldirektorin Sylke Gottlebe zieht positive Bilanz: „Hinter uns liegen intensive Tage mit ergreifenden Begegnungen und einem erfüllenden Austausch mit Publikum sowie Fachbesuchern. Es ist uns auf besondere Weise gelungen, Filmschaffenden und Gästen zum Jubiläum eine außergewöhnliche Festivalatmosphäre zu schenken. Trotz Baustelle in der Hauptspielstätte und herrlichstem Frühlingswetter hatten wir herausragende Zuschauerzahlen in den Kinos, was uns mit großer Freude erfüllt und unser Engagement für den Kurzfilm belohnt. Mit den thematischen Schwerpunkten konnten wir die gewünschte Aufmerksamkeit erreichen und zu inhaltlichen Auseinandersetzungen mit europäischen Herausforderungen anregen.“

 

Programm-Highlights noch einmal erleben

 

Eine Filmauswahl des diesjährigen Europa-Schwerpunktes ist neben weiteren Beiträgen beim Programm „B-Europe Kurzfilme mit dem Filmfest Dresden“ am
15. Mai 2018, 20:00 Uhr im Thalia Kino Dresden in Kooperation mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden zu sehen. Im Anschluss findet ein Podiumsgespräch mit Sven Pötting (Filmfest Dresden) und dem Regisseur Dimitris Argyriou (Hellas Filmbox Berlin) statt, dessen mehrfach preisgekrönter Kurzfilm „Monica“ am Abend gezeigt wird.

 

Mit einer Auswahl an Preisträgerfilmen und Publikumslieblingen der diesjährigen
30. Festivaledition startet die Sommer Open Air Tour des Filmfest Dresden mit der Kurzfilmnacht bei den Filmnächten am Elbufer am 20. Juli 2018.

 

Das 31. FILMFEST DRESDEN findet vom 09. bis 14. April 2019 statt. Der Call for Entry zum Einreichen der Filme startet Anfang September.

 

Das 30. FILMFEST DRESDEN in Zahlen:

 

Datum: 17. bis 22. April 2018

Einreichungen: 2.200 Filme aus 97 Ländern

Wettbewerb: 69 Filme aus 29 Ländern

Nationaler Wettbewerb: 27 Kurzfilme in 5 Programmen

Internationaler Wettbewerb: 42 Kurzfilme in 7 Programmen

Sonderprogramme: 27

Preise: 10 Goldene Reiter, 4 Sonderpreise

Preisgeld: 67.000 Euro

Spielstätten: 11

Besucher gesamt: über 20.000

Fachbesucher gesamt: über 500

 

Über das FILMFEST DRESDEN – International Short Film Festival

Das 1989 gegründete FILMFEST DRESDEN (http://www.filmfest-dresden.de) zählt zu den renommiertesten und höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa. Jedes Jahr Mitte April bringt es an sechs Festivaltagen aktuelle Kurzfilmproduktionen aus Deutschland, Europa und der Welt in die sächsische Landeshauptstadt und verzeichnet rund 25.000 Besucher, darunter etwa 550 akkreditierte Fachbesucher. Insgesamt werden Preisgelder im Gesamtwert von 66.000 Euro in den Sparten nationaler und internationaler Animations- und Kurzspielfilm sowie vier Sonderpreise verliehen. Darunter der DEFA-Förderpreis für Animation, der ARTE-Kurzfilmpreis, der „Goldene Reiter“ Filmton sowie der Filmförderpreis der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, dotiert mit 20.000 Euro.

Für das Programm zum Internationalen und Nationalen Wettbewerb werden jährlich mehr als 2.000 Kurzfilme aus rund 100 Ländern eingereicht.

Neben den Wettbewerben bietet die Festivalwoche ein umfangreiches Angebot an Sonderprogrammen mit Themen- und Länderschwerpunkten, Retrospektiven, Jugend- und Kinderfilmen. Seit 2012 ergänzt die Sektion „etc. – events. trainings. connections“ das filmische Angebot mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Workshops, Ausstellungen und Empfängen für die Fachbesucher des Festivals.

Das FILMFEST DRESDEN wird von der Filmförderungsanstalt (FFA) als offizielles Referenzfestival gelistet. Es ist Mitglied der AG Kurzfilm – Bundesverband Deutscher Kurzfilm, der Europäischen Filmakademie (EFA), des Filmverbands Sachsen e.V. und engagiert sich für das Netzwerk Kultur Dresden, die WOD – Initiative weltoffenes Dresden sowie die Kulturloge Dresden.

Das 31. FILMFEST DRESDEN findet vom 09. bis 14. April 2019 statt.






Ihr Pressekontakt

Annie Schoppe

Telefon:+49 (0) 351 215 229 712
E-Mail:


Kontaktinfo Kunde

FILMFEST DRESDEN

Filminitiative Dresden e. V.
Sylke Gottlebe
Alaunstraße 62
01099 Dresden
Tel: +49 (0)351 829 4711
E-Mail: gottlebe@filmfest-dresden.de


Website: http://www.filmfest-dresden.de