RemotelyAnywhere ist ein sicheres und effektives Werkzeug zurFernsteuerung von Windows-Servern und -Desktops. Bei Version 6.2 hat der Hersteller 3amLabs die Sicherheit stark ausgebaut und die Benutzerfreundlichkeit verbessert.

* Neuerungen im Überblick- alle angeschlossenen Monitore werden gleichzeitig angezeigt- Neue Versionen von OpenSSL (0.9.7f) und OpenSSH (4.0)- Unterstützung für SSH2 Public Key Authentifizierung- Verbundene Netzlaufwerke in SSH Sitzungen- Fortschrittsanzeige beim Starten und Stoppen von Diensten

Der deutsche Distributor, die SINN GmbH, bietet kostenfrei noch ein selbst entwickeltes Tool: Der WMI Reporter für RemotelyAnywhere ermöglicht die Anzeige von Systeminformationen innerhalb von RemotelyAnywhere, die mit Hilfe von WMI (Windows Management Instrumentation) abgefragt werden können. WMI bietet einen einheitlichen Weg, um Daten über das System einzuholen. Der Administrator erhält damit Informationen, die andernfalls nur umständlich und mit guten Kenntnissen der Windows-API zu finden sind.
Besonders clever ist dabei die Möglichkeit, für jede einzelne WMI-Informationsklasse die zugehörige Microsoft-Beschreibung direkt mit einem Mausklick abzurufen. Die aktuelle Ausgabe bietet bereits über 45 Informationsklassen.

* Produkthighlights
– PDA Unterstützung für die Fernbedienung Der PDA wird zur echtenFernbedienung mit einer Auflösung von 640 x 480.
– FTP-Server enthaltenRemotelyAnywhere enthält einen FTP-Server, der seine Konfigurationsdaten(zum Beispiel Benutzer) aus der verwendeten Datenbank erhält.
– Videoaufzeichnung einzelner SitzungenWährend der Fernbedienung können die Aktivitäten als Video aufgezeichnetwerden. Wichtig ist diese Funktion im Sicherheits- und Trainingsbereich.
– HTTP Content CompressionDer HTTP Datenverkehr wird automatisch vom Host komprimiert bevor die Datenan den Client geschickt werden. Dadurch wird die zu übertragende Datenmengereduziert und RemotelyAnywhere wird noch schneller. Diese Funktion kann zuGunsten der Serverperformance in den "Advanced Options" abgeschaltet werden.
– Unterstützung für RSA SecurID
– SSL 128- bis 256-bit Verschlüsselung

* Preis und VerfügbarkeitRemotelyAnywhere 6.2 ist ab sofort über den deutschen Distributor SINN und seine Reseller erhältlich. Die Version für die Workstation kostet € 40,- (pro User bei 50-99 Usern) und die Server Edition € 60,- ( pro User bei 50-99 Usern / jeweils Listenpreis zzgl. MWSt.).

* Weitere Informationen:http://www.RemotelyAnywhere.de>http://www.s-inn.de>