Pressemitteilung

 

  • Die AppsFlyer Privacy Cloud markiert den Eintritt in die nächste Phase der Unternehmensentwicklung und ermöglicht ein besseres und sichereres digitales Erlebnis bei der Zusammenarbeit im Ökosystem

 

SAN FRANCISCO/BERLIN, 7. Dezember 2021 AppsFlyer, die Plattform für Marketing Measurement und User Experience, gibt eine Kooperation mit Intel zur Entwicklung der AppsFlyer Privacy Cloud bekannt. Die AppsFlyer Privacy Cloud ermöglicht es mehreren Unternehmen, ihre Daten auf Basis ihrer eigenen Geschäftslogik, Richtlinien und Datenschutzanforderungen sicher zusammenzuführen und dabei einen datenschutzfreundlichen Technologie-Stack zu nutzen. Dazu gehören Aggregated Advanced Privacy (AAP), Aggregated Conversion Modeling (ACM), Data Clean Rooms, datenschutzfreundliche kryptographische Lösungen, Predictive Analytics und weitere.

AppsFlyer setzt in Zusammenarbeit mit Intel die hardwarebasierte Krypto-Beschleunigung der Intel-Xeon-Scalable-Plattform der 3. Generation ein, um die Berechnung für die hochleistungsfähigen, fortschrittlichen homomorphen Verschlüsselungen der Privacy Cloud erheblich zu beschleunigen.

AppsFlyers Privacy Cloud ist eine sichere offene Plattform für Innovationen, die das Erlebnis der Endnutzer:innen verbessert und gleichzeitig ihre Privatsphäre schützt, wenn sie ein Connected Device, eine Plattform, einen App Store, ein Betriebssystem oder einen Browser verwenden. Innerhalb der Privacy Cloud können Plattformen, App-Stores, Werbenetzwerke und App-Entwickler:innen ihre eigenen Privacy Cloud Applications (PCA) definieren, die auf ihrer Geschäftslogik, ihren Datenschutzrichtlinien und ihrem Tech-Stack basieren.

Die homomorphe Verschlüsselung ist eine leistungsstarke neue Technologie, die durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Datenverarbeitung und Zusammenarbeit von privaten und sensiblen Daten ermöglicht. Diese neue Art der Verschlüsselung hat den Vorteil, dass bei ihrer Verarbeitung sensible Daten nicht mehr entschlüsselt werden müssen. Denn homomorphe Verschlüsselungen ermöglichen die Verarbeitung von stets verschlüsselten Daten und verbessern dadurch den Privatsphärenschutz. Zudem bieten sie Entwickler:innen und Marken eine Möglichkeit, unternehmensübergreifend zusammenzuarbeiten und Erkenntnisse zu gewinnen, ohne dabei die Privatsphäre der Endnutzer:innen zu gefährden. Die Plattform von Intel verbessert dabei die Leistung, um eine End-to-End-Datenverschlüsselung zu gewährleisten.

Die langfristig angelegte Zusammenarbeit mit Intel ermöglicht AppsFlyer, Teile der Privacy Cloud Data Clean Rooms – sobald sie allgemein verfügbar sind – auf eine Zero-Trust-Kryptographie-Lösung zu migrieren und dabei die Rückwärtskompatibilität der Schnittstellen zu erhalten.

„Unser Ziel ist, Zero Trust zu etablieren. Die Privacy Cloud ist ein großer Schritt dahin und revolutionär”, erklärt Ben Jeger, Managing Director Central Europe bei AppsFlyer. „Sie gibt Unternehmen die Möglichkeit zusammenzuarbeiten, weil ihre Daten auf sichere Weise zusammengeführt werden. Heraus kommen aggregierte Daten, die keine sensiblen Nutzerinformationen mehr enthalten und entsprechend mit Partner:innen geteilt werden können, ohne die Privatsphäre der User:innen zu verletzen. Denn durch das Kryptografie-Verfahren kann niemand diese Nutzerlevel-Daten mehr auslesen. Anstatt tausenden Partner:innen vertrauen zu müssen, wird die Privacy Cloud zukünftig dazu führen, dass nur noch der datenschutzkonform agierende Measurement-Partner AppsFlyer die Daten verarbeitet. Im nächsten Schritt streben wir ein Zero-Trust-System an, bei dem niemand mehr Einblick gewährt werden muss. Da die Verschlüsselung solch riesiger Datenmengen einen hohen Aufwand bedeutet, arbeitet Intel an einer Lösung, um diesen kryptographischen Prozess effizienter zu gestalten.”

„Die AppsFlyer Privacy Cloud ist der nächste natürliche Schritt in der Weiterentwicklung unseres aktuellen Angebots und unserer langfristigen Vision”, betont Oren Kaniel, CEO und Co-Founder von AppsFlyer. „Durch unsere einzigartige Marktposition tragen wir bei diesen großen Veränderungen im Ökosystem eine ganz spezielle Verantwortung. Kryptografische Lösungen wie homomorphe Verschlüsselungen bedeuten einen gewaltigen Fortschritt für datenschutzkonforme Messungen und revolutionieren die Art und Weise, wie Marken Erkenntnisse gewinnen. Wir freuen uns, mit Intel an dieser Technologie zu arbeiten, damit diese für unsere Kund:innen und das gesamte Ökosystem endlich Realität wird.”

„Die homomorphe Verschlüsselung ist ein leistungsfähiges neues Verfahren, über das AppsFlyers Partner:innen und Kund:innen wertvolle Erkenntnisse gewinnen und gleichzeitig einen sehr hohen Datenschutzstandard für die Nutzer:innen wahren können“, erklärt Nir Peled, General Manager Private AI and Analytics von Intel. „Unsere Zusammenarbeit mit AppsFlyer ist ein Schritt in die Zukunft des datenschutzfreundlichen Computings.“

 

Weitere Informationen zur AppsFlyer Cloud finden Sie unter: AppsFlyer Privacy Cloud

 

Über AppsFlyer

AppsFlyer unterstützt Marken, durch innovative, datenschutzfreundliche Mess-, Analyse-, Betrugsschutz- und Engagement-Technologien gute Entscheidungen für ihr Unternehmen und ihre Kund:innen zu treffen. AppsFlyer basiert auf der Idee, dass Marken den Datenschutz ihrer Kund:innen erhöhen und gleichzeitig außergewöhnliche Erlebnisse bieten können. Das Unternehmen hilft Tausenden von App-Entwickler:innen und mehr als 8.000 Technologiepartner:innen dabei, bessere und sinnvollere Kundenbeziehungen zu gestalten.
http://www.appsflyer.com

 

 






Ihr Pressekontakt

Iris Karge

Iris Karge

Agenturkontakt

Telefon:+49 (0)30 61675558
E-Mail:

Julia Beniashvili

Julia Beniashvili

Agenturkontakt

Telefon:+49 (0)30 61209659
E-Mail:

Barbara Oswald

Agenturkontakt

Telefon:+49 (0)351 5633870
E-Mail:

Kontaktinfo Kunde

AppsFlyer

Ben Jeger
Managing Director - Central Europe
AppsFlyer Germany GmbH
c/o WeWork
Kurfürstendamm 11
10719 Berlin
Germany
Tel. +49 (0)30-3119-9129
E-Mail: berlin@appsflyer.com


Website: http://www.appsflyer.com/de