Kurzmeldung

 

Dresden, 14.06.2016. Auf der Nachspieltour des 28. FILMFEST DRESDEN werden diese Woche in Dresden die besten Filme des diesjährigen Kurzfilmfestivals präsentiert. Ein besonderes Highlight bildet das Programm im Rahmen des Stadtteilfestes BRN 2016 mit einer Vorführung in der Flüchtlingsunterkunft Katharinenstraße in der Dresdner Neustadt.

 

Mittwoch, 15.06.2016, 20:30 Uhr: Best of 28. FILMFEST DRESDEN im Programmkino Ost

Das FILMFEST DRESDEN zeigt im Nachgang der diesjährigen Festivaledition eine Auswahl der prämierten Kurzfilme im Programmkino Ost. Zu sehen sind der deutsch-portugiesische Spielfilm “Amélia & Duarte”, der eindrückliche und zweifach ausgezeichnete Film “Over” des Briten Jörn Threlfall, der Publikumsliebling “Daphné ou la belle plante” aus Frankreich und der Film “On Air” der Kölner Gruppe. Auch das animierte Zeitdokument “Die Weite suchen” von Falk Schuster, das mit dem Filmförderpreis der Kunstministerin ausgezeichnet wurde, steht auf dem Programm.

 

Samstag, 18.06.2016, 16:00-19:00 Uhr: Nachspieltour bei der BRN 2016 in der Flüchtlingsunterkunft Katharinenstraße 9 im Rahmen des Programms “Insel der Begegnung”

Die Highlights 2016 präsentiert das FILMFEST DRESDEN ebenfalls im Rahmen des Stadtteilfestes “Bunte Republik Neustadt” im Wohnheim für Asylsuchende in der ehemaligen Feuerwache Katharinenstraße 9. Eine Initiativgruppe um Stadtrat Torsten Schulze, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, startete im April das Modellprojekt „K9 – KREATIV – INTEGRATIV“ und schafft nun zur BRN 2016 eine “Insel der Begegnung” mit vielfältigen kulturellen Angeboten für Bewohner und Besucher, darunter das vom FILMFEST DRESDEN kuratierte Filmprogramm. Präsentiert wird das Programm mit Unterstützung der K 9 sowie der AG Kurzfilm – Bundesverband Deutscher Kurzfilm.

 

Über das FILMFEST DRESDEN – International Short Film Festival:

Das 1989 gegründete FILMFEST DRESDEN (http://www.filmfest-dresden.de) zählt zu den renommiertesten und höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa. Jedes Jahr Mitte April bringt es an sechs Festivaltagen aktuelle Kurzfilmproduktionen aus Deutschland, Europa und der Welt in die sächsische Landeshauptstadt und verzeichnet rund 20.000 Besucher, darunter bis zu 500 akkreditierte Fachbesucher. Insgesamt werden Preisgelder im Gesamtwert von 66.000 Euro in den Sparten nationaler und internationaler Animations- und Kurzspielfilm sowie vier Sonderpreise verliehen. Darunter der DEFA-Förderpreis für Animation, der ARTE-Kurzfilmpreis, der „Goldener Reiter“ Filmton sowie der Filmförderpreis der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, dotiert mit 20.000 Euro.

Für das Programm zum Internationalen und Nationalen Wettbewerb werden jährlich mehr als 2.000 Kurzfilme aus rund 100 Ländern eingereicht.

Neben den Wettbewerben bietet die Festivalwoche ein umfangreiches Angebot an Sonderprogrammen mit Themen- und Länderschwerpunkten, Retrospektiven, Jugend- und Kinderfilmen. Seit 2012 ergänzt die Sektion „etc. – events. trainings. connections“ das filmische Angebot mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Workshops, Ausstellungen und Empfängen für die Fachbesucher des Festivals.

Das FILMFEST DRESDEN wird von der Filmförderungsanstalt (FFA) als offizielles Referenzfestival gelistet. Es ist Mitglied der AG Kurzfilm – Bundesverband Deutscher Kurzfilm, der Europäischen Filmakademie (EFA), des Filmverbands Sachsen e.V. und engagiert sich für das Netzwerk Kultur Dresden, die WOD – Initiative weltoffenes Dresden und die Kulturloge Dresden.

Das 29. FILMFEST DRESDEN findet vom 04. bis 09. April 2017 statt.






Ihr Pressekontakt

Annie Schoppe

Telefon:+49 (0) 351 215 229 712
E-Mail:


Kontaktinfo Kunde

FILMFEST DRESDEN

Filminitiative Dresden e. V.
Sylke Gottlebe
Alaunstraße 62
01099 Dresden
Tel: +49 (0)351 829 4711
E-Mail: gottlebe@filmfest-dresden.de


Website: http://www.filmfest-dresden.de