Udine, den 19. Januar 2006 — Nach dem erfolgreichen Start der edlen Mini-Notebooks mit optionaler Stifteingabe sucht die
italienische Design-Schmiede Holbe Dialogue jetzt weitere Fachhändler. Das Flybook ist besonders für Handelspartner
interessant, die sich mit den leistungsstarken Hochglanz-Lack-Geräten von der grauen Masse absetzen wollen. Die Belohnung:
Attraktive Margen von bis zu 15% im sonst so preissensitiven Notebookmarkt.
Der ideale Flybook-Fachhändler ist ein ausgewiesener Notebook-Profi mit eigenem Ladengeschäft, in dem er das in vier
verschiedenen Lackfarben erhältliche Notebook ansprechend präsentieren kann. Darüber hinaus hat er bereits einen Stamm
gewerblicher Kunden aufgebaut.

Die neuen Fachhändler können mit dauerhaft hohen Margen rechnen, sagt Sales-Manager Mario Brunk vom Flybook-Anbieter
Holbe Dialogue: „Unser Flybook ist ein leistungsfähiges und nahezu konkurrenzloses Premium-Produkt für die designbewusste
Kundschaft. Zwar wird das Flybook in einigen Retailmärkten erhältlich sein, aber nur in solchen, die aufgrund der Lage eine
hohe Frequentierung besonders kaufkräftiger Kundschaft aufweisen können.“
Programm
Der Händler erhält ein Zertifikat als “Authorized Dealer of Flybook” und wird das original Flybook-Zubehör wie ein externes
LaCie-DVD-Laufwerk und Ersatz-Akkus oder Stifte in das Sortiment aufnehmen. Neue Fachhändler erscheinen auf der Flybook-
Homepage als autorisierte Händler, so dass sich Kundenbesuche auf der Website http://www.flybook.de unmittelbar in Umsatz
verwandeln lassen.

Im Bonusprogramm sammeln die Händler „Flycoins“ für Marketing-Materialien:Zum Beispiel erhalten die Vertriebspartner für
sieben verkaufte Flybooks sieben Flycoins, die sich in ein wertvolles Flybook-Gehäuse für das Schaufenster umsetzen lassen.
Zusätzlich können Fachhändler ein Demogerät für den Shop subventioniert erwerben.

Kontakt
Der Ansprechpartner für Fachhändler, die sich für das deutsche Programm interessieren, ist Mario Brunk
(mario.brunk@mailflybook.com, Tel.02622-921540), bei dem weitere Informationen und Anträge erhältlich sind.

Über das Flybook
Flybook steht zum einen für Aufsehen erregendes Design made in Italy in vier verschiedenen Lackfarben und zum anderen für
eine Top-Ausstattung: Das so genannte „Convertible“ mit einem Bildschirm von 8,9 Zoll im angesagten 16:9-Format ist um 180
Grad rotierbar und erlaubt neben der Nutzung als Notebook mit vollwertiger Tastatur auch den Einsatz als Tablet-PC:
Das heisst, der Anwender kann bei Form und Funktion eines Notizblocks mit einem Eingabestift handschriftliche
Aufzeichnungen direkt auf dem Bildschirm mitschreiben, die via Software in digitalen Text umgewandelt werden können.Bei
dem Minigewicht von nur 1,2kg bei voller Ausstattung inkl. Akku ermüdet dabei nicht einmal der Arm.
Ein weiterer Schwerpunkt des Flybooks heißt Konnektivität: Ganz gleich wo der Anwender ist, er hat immer die Möglichkeit ohne
Zusatzgeräte online zu gehen. Ob über Modem, WLAN, GSM – das Flybook bringt alle Voraussetzungen mit und bietet sogar ein
eingebautes Triband-Handy.
Weitere Informationen: http://www.flybook.de>