Der Mittelstandsexperte Ipswitch präsentiert heute sein neues Produkt Ipswitch IMail Server Plus 2006.1. Damit komplettiert der Netzwerkmonitoring- und Dateitransfer-Spezialist seine Produktreihe für Messaging und Groupware mit einem leistungsstarken, aber wartungsarmem Mailserver mit integriertem Antispam.
Ipswitch IMail Server Plus 2006.1 basiert auf dem IMail Server 2006 und integriert eine innovative Antispam-Technologie, die sich automatisch aktualisiert und praktisch jeden Spam und gleichzeitig False-Positives eliminiert.
Das Antispam-Modul bietet eine Wahl der Update-Häufigkeit, das Finden von Spam mit eingebetteten Bildern und eine überragende Geschwindigkeit. Neue Bullet-Signaturen (kleine, absolut eindeutige Spam-Charakteristika, die sowohl per Software-Filter als auch von Menschen erzeugt werden) werden jede 10 Minuten bereitgestellt, identifizieren Spam in mehr als 30 Sprachen und können mit einem einzigen Mausklick aktiviert werden.
Auch gegen das immer weiter um sich greifende Phishing werden Anwender mit derselben Kombination aus maschineller und menschlicher Intelligenz geschützt.
„Viele Unternehmen, besonders im Mittelstand, können und wollen sich die Administrations- und Supportkosten für Großkunden-Produkte wie Microsoft Exchange nicht leisten“, sagt David Karp, Director of Product Marketing bei Ipswitch Inc. „Deshalb sind unser IMail und ICS seit über 10 Jahren mit mehr als 60 Mio Nutzern für den E-Mail-Bedarf weltweit die führende Alternative zu Exchange.“
Details zu Ipswitch IMail Server Plus 2006.1:http://www.ipswitch.com/products/imail/index.asp?p=imail_server_plus>
Preis und VerfügbarkeitIpswitch IMail Server Plus 2006.1 ist ab sofort verfügbar und kostet inkl. Servicevertrag und Antispam-Updates für ein Jahr bei 25 Usern 995,- EUR. In Deutschland vertreiben Infinigate und PSP das Programm über ihre Fachhändler.