Woburn (USA), 6. Februar 2008 — Wenn bis zu 60% aller als fehlerhaft eingeschickten Smartphones sich als gar nicht defekt erweisen – wäre es nicht besser, das Gerät vorher von einem Experten auf fehlende Updates und Fehlkonfigurationen zu untersuchen? Mit LogMeIn Rescue+Mobile bietet der führende Anbieter für Fernzugriff und die Fernkontrolle das richtige Werkzeug jetzt auch für Symbian Smartphones wie beispielsweise Nokia N95 und E61 an.
Und so geht’s: Ein Techniker des Herstellers oder Mobilfunkunternehmens verbindet sich mittels Rescue+Mobile über das Internet mit dem Kunden-Smartphone beim Fachhändler vor Ort und prüft es auf typische Fehler. Er behebt die Fehler von seinem Rechner aus – denn mit einer Live-Ansicht des Smartphones kann er es bedienen, als hielte er es gerade in seiner Hand.

LogMeIn hat jetzt eine Vorabversion von Rescue+Mobile für Symbian Smartphones veröffentlicht und wird sie auf dem Mobile World Congress kommende Woche in Barcelona erstmals der Öffentlichkeit zeigen. Der preisgekrönte Remote Support-Service unterstützt zunächst die S60 Plattform des Symbian Betriebssystems. Damit können Organisationen jeder Größe, vom Telco bis zum IT Service Provider für kleine und mittelständische Unternehmen, ihren Kundendienst mit einem einfachen, sicheren und äußerst benutzerfreundlichen Werkzeug für On-Demand Fernsupport aufwerten.

Für die Nutzung ist lediglich eine Anmeldung auf der Webseite https://secure.logmeinrescue.com/Mobile/SymbianPreview> erforderlich. LogMeIn Rescue+Mobile ist bereits für Geräte mit Windows Mobile verfügbar und der erste webbasierte Dienst für On-Demand Fernsupport, der die Unterstützung für mehrere Smartphone- und Computer-Plattformen in sich vereint.

** Analysten-Zitat

"Symbian dominiert weiterhin den weltweiten Markt der konvertiblen mobilen Geräte mit einem Marktanteil von 63 Prozent im dritten Quartal 2007", stellt Stacy Sudan fest, Research Analyst für Mobile Enterprise Software bei IDC. "Bis Mitte/Ende 2011 werden etwa 75 Prozent aller Mitarbeiter in den Vereinigten Staaten mobile Mitarbeiter sein. Carrier, große Firmen sowie kleine und mittelständische Unternehmen werden daran interessiert sein, Support-Lösungen anzubieten, die die Bedürfnisse der Kunden nach mehr Flexibilität und Mobilität im Arbeits- wie privaten Leben berücksichtigen."

"Wir verbreitern die LogMeIn Rescue Plattform und machen es noch einfacher für IT-Supportdienstleister, mobile Geräte zu erreichen und zu unterstützen, ob es nun Laptops, Desktops oder Smartphones sind", sagt Richard Redding, Vice President und General Manager Mobile von LogMeIn. "Die Popularität von mobilen Telefonen wird bei End- wie Firmenkunden weiter zunehmen – auch wenn sie nicht unbedingt alle immer einfacher zu bedienen sind. Hier helfen wir den IT-Dienstleistern mit den passenden Werkzeugen für einen kosteneffizienten und sicheren Zugriff und Support auf die Geräte."

** LogMeIn auf dem GSMA Mobile World Congress

LogMeIn zeigt seine Rescue+Mobile Lösungen, inklusive der Symbian-Version auf seinem Stand (Nr. 7F48) während des GSMA Mobile World Congress in Barcelona (Spanien) vom 11.-14. Februar 2008.

**Über LogMeIn Rescue+Mobile

LogMeIn Rescue+Mobile ist für Techniker und Anwender sehr einfach zu bedienen. Ein Support-Techniker leitet den Besitzer des Smartphones zur Webseite http://www.RescueMobile.com. Dort wird ein kleines Applet auf das Smartphone heruntergeladen. Der Nutzer erhält einen Verbindungs-Code, durch den der Techniker auf dem Endgerät sicher identifiziert wird. Nach Bestätigung einer Verbindungsanfrage durch den Nutzer erhält der Techniker einen verschlüsselten Remote-Zugriff auf das Smartphone und kann Fehler beseitigen, Updates installieren oder Trainings durchführen. Das Smartphone wird grafisch im Internet-Browser des Technikers dargestellt und kann so bedient werden, als würde er das Gerät selbst in der Hand halten. Darüber hinaus kann er mehrere Computer und Smartphones gleichzeitig verwalten und über eine Reiter in seiner Konsole mit einem Mausklick zwischen ihnen wechseln.

** Kundenzitat

"Unsere Mitarbeiter sind unglaublich mobil, und das macht einen Teil unseres Wettebewerbvorteils aus", sagt Sanford Levitt, Director of Information Technology bei Wittenbach Business Systems. "Aufgrund der mehr als 100 Smartphones, die wir einsetzen, erleichtert Rescue+Mobile unsere Produktivität ganz erheblich. Anstatt eine Stunde in einem Telefongespräch zu verbringen, um ein Problem zu lösen, kann das Support-Team das jetzt in wenigen Minuten erledigen."

** Verfügbarkeit

LogMeIn Rescue+Mobile ist bereits für Geräte mit Windows Mobile verfügbar. Eine Vorschau für Symbian-Geräte mit Symbian OS v9.x ist unter https://secure.logmeinrescue.com/Mobile/SymbianPreview> erhältlich.
Ein Handbuch mit weiteren Informationen steht als PDF-Dokument unter https://secure.logmeinrescue.com/Mobile/SymbianPreview/RescueMobileGettingStartedSymbian.pdf> bereit.

** Über LogMeIn, Inc. – http://www.LogMeIn.com

http://www.LogMeIn.com LogMeIn ist ein führender Anbieter von On-Demand Lösungen für den Fernzugriff und die Fernkontrolle, wie sie kleine und mittelständische Unternehmen, IT Support-Dienstleister und Endkunden einsetzen. LogMeIns Produkte werden On-Demand verteilt und sind über einen Webbrowser zugänglich

Die LogMeIn-Produktfamilie umfasst LogMeIn Free, LogMeIn Free for Mac, LogMeIn Pro, LogMeIn Ignition, LogMeIn Rescue, LogMeIn IT Reach, LogMeIn Backup; RemotelyAnywhere, LogMeIn Hamachi und LogMeIn Scout. Die Firmenzentrale von LogMeIn befindet sich in Woburn (USA), das europäische Niederlassungen in Budapest (Ungarn) und Amsterdam (Niederlande).