Peer Heinlein, Geschäftsführer von mailbox.org

  • TLS 1.3 steigert Sicherheit signifikant
  • Schnellerer Verbindungsaufbau zum Online-Office von mailbox.org
  • Kompatibel mit allen modernen Browsern

 

Berlin, 30.07.2020 – mailbox.org stellt heute sein sicheres Online-Office auf den neuesten Verschlüsselungsstandard TLS 1.3 um. Der Berliner E-Mail-Spezialist führt damit als einer der ersten Provider den neuesten SSL/TLS-Standard produktiv ein und trennt sich gleichzeitig von unsicher gewordenen Vorgängerversionen. Kunden profitieren durch diesen Schritt nicht nur von der neuesten Verschlüsselungstechnologie, sondern können sich auch über einen schnelleren Verbindungsaufbau sowie eine noch flüssigere Bedienung des gesamten Online-Angebotes freuen.

 

„Unsere Kunden vertrauen darauf, dass wir ihre Daten nach bestem Wissen und Gewissen schützen. Der Einsatz von TLS 1.3 ist für uns ein logischer Schritt, mit dem wir die Sicherheit unseres Angebots weiter auf höchstem Niveau halten“, sagt Peer Heinlein, Gründer und Geschäftsführer von mailbox.org. „Nach unserem Online-Office werden wir auch unsere XMPP-Server sowie das User-Forum schrittweise auf die neue Transportverschlüsselung umstellen.“

 

Transport Layer Security (TLS) ist ein Verfahren zur Transportverschlüsselung, mit dem Daten bei der Übertragung vom Browser zum Webserver eines Anbieters automatisch verschlüsselt werden. Für Nutzer ist die Verwendung sehr unkompliziert: Browser und Webserver einigen sich automatisch auf das sicherste Verfahren und stellen eine direkte Verbindung her. Auch E-Mail-Server unterschiedlicher Anbieter können via TLS 1.3 verschlüsselte Nachrichten untereinander austauschen. Einzige Voraussetzung: Die neue Version der Transportverschlüsselung muss beim Sender und Empfänger installiert sein. Damit Nutzer von E-Mail-Diensten also vollumfänglich von der TLS 1.3 profitieren können, sollten die Verschlüsselungstechnologie möglichst flächendeckend von allen Providern eingesetzt werden. Ältere SSL-Verfahren wie SSLv2, SSLv3 und auch TLS 1.0 gelten als nicht mehr ausreichend sicher und auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät vom Einsatz deren Einsatz ab.

 

Über mailbox.org

mailbox.org bot als weltweit erster Provider automatisch PGP-verschlüsselte Postfächer an und wurde unter 15 getesteten Mailanbietern im September 2016 Testsieger der Stiftung Warentest. Erst Anfang 2014 gestartet, hat sich mailbox.org in kurzer Zeit als leicht bedienbarer Service für sichere E-Mail-Kommunikation etabliert. Neben klassischen E-Mail-Kernfunktionen erhalten sicherheitsbewusste Kunden auf Basis der OX App Suite auch Kalender, Aufgabenverwaltung, Online-Textverarbeitung, Dateispeicher in der Cloud und eine Chat-Lösung.

mailbox.org ist ein Produkt der Heinlein Support GmbH. Inhaber und Geschäftsführer des unabhängigen Unternehmens ist der Berliner E-Mail-Experte und IT-Sicherheitsberater Peer Heinlein. Er bietet bereits seit über 25 Jahren E-Mail-Dienste für sicherheitsbewusste Unternehmen und Privatanwender an. Seit 1992 betreibt Peer Heinlein den E-Mail-Provider JPBerlin.de, mit dem er Unternehmen und Einrichtungen wie beispielsweise das OpenSUSE-Projekt vertrauenswürdige digitale Infrastrukturen zur Verfügung stellt. Auch NGOs wie Attac, Ärzte ohne Grenzen, Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, Wikimedia und X1000malquer sowie ehrenamtlich aktive Menschen nutzen die Kommunikationslösungen seit Jahren erfolgreich für ihre Arbeit. Das Angebot reicht vom sicheren E-Mail-Postfach über Mailinglisten bis hin zu Webhosting und DNSSEC-Domainregistrierung.






Ihr Pressekontakt

Alexander Trompke

Alexander Trompke

Telefon:+ 49 (0)351 3127338
E-Mail:

Kontaktinfo Kunde

Logo mailbox.org

mailbox.org

Schwedter Straße 8/9 A
10119 Berlin
Deutschland


Website: https://mailbox.org/