Wie hat sich der Fonds in vergangenen Stressphasen geschlagen?

Pressemitteilung

  • Hochwertige Analysen der Ratingagentur Scope
  • 6000 Fonds prüfen und vergleichen
  • Anleger können weitere Fonds zur Bewertung kostenlos vorschlagen

 

Berlin, 28.01.2020 – Die Ratingagentur Scope Analysis GmbH launcht mit dem ScopeExplorer eine neue Online-Plattform, auf der Anleger und Berater die Qualität von Investmentfonds kostenlos und unkompliziert prüfen und vergleichen können. Seit November 2019 sind die Analysen von mehr als 6.000 in Deutschland verfügbaren Investmentfonds ohne Registrierung direkt zugänglich. Die Plattform liefert hochwertige Bewertungen und Rankings sowie die Top-Performer je Kategorie.

Erstmals können Fonds, die noch nicht gelistet sind, auch direkt und kostenlos von Anlegern zur Bewertung durch Scope vorgeschlagen werden. Basis für die Fondsanalysen ist die seit mehr als 20 Jahren etablierte Methodik der Ratingagentur Scope. Diese reflektiert die relevantesten Rendite- und Risikoaspekte eines Fonds. In den vergangenen Jahren konnten Fonds mit einem Top-Rating bei Scope durchschnittlich ein signifikant besseres Rendite-Risiko-Profil erreichen als schlechter bewertete Fonds. Top-Ratings erhalten derzeit nur rund ein Drittel der bewerteten Fonds auf der Online-Plattform.

 

Unabhängige Informationsquelle für Privatanleger

Die Ratingagentur Scope reagiert mit der neuen Plattform darauf, dass sich immer mehr Anleger online über Fonds informieren, wie eine im Oktober 2019 veröffentlichte Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov[1] im Auftrag des Onlineportals Weltsparen belegte. Demnach lassen sich nur 29 Prozent der befragten Anleger von ihrer Hausbank beraten. Sogar nur 23 Prozent hören auf Empfehlungen von Freunden und Bekannten. Aber: 41 Prozent der deutschen Sparer informieren sich selbst online über Finanzprodukte. Diese Entwicklung unterstreicht den steigendem Bedarf nach verständlich aufbereiteten und einfach zu erfassenden Analysen von Geldanlagen.

 

„Wir bieten Privatanlegern die denkbar einfachste Möglichkeit, die Qualität von Investmentfonds zu prüfen und einzuordnen”, sagt Said Yakhloufi, Geschäftsführer der Scope Analysis GmbH. „Die Darstellung der Fondsanalysen konzentriert sich auf die relevantesten Aspekte, etwa Rendite, Risikoprofil und das Urteil von Scope. Diese Ergebnisse pro Fonds können in der Übersicht schnell den Werten weiterer Angebote aus der Vergleichsgruppe gegenübergestellt werden. Anleger können zudem die Ergebnisse der Fonds in vergangenen Stressphasen, etwa der Finanzkrise oder der europäischen Kreditkrise, prüfen“, so Yakhloufi weiter.

 

Fondssuche via Fondsname oder ISIN

Zur Fondssuche genügt es, auf der Startmaske des Scope Explorers den Namen oder die International Securities Identifications Number (ISIN) des Fonds einzugeben. Über die Fonds-Einzelbewertungen hinaus zeigt der Scope Explorer erstmalig auch vollständige Rankings ganzer Vergleichsgruppen an. Damit kann künftig jeder Anleger in Erfahrung bringen, wo der jeweilige Fonds steht, welchen Rang er innerhalb seiner Vergleichsgruppe einnimmt – und welches die Top-Produkte der jeweiligen Kategorie sind.

Bewertungen sind unabhängig, fundiert und objektiv

Professionellen Investoren bietet der Scope Explorer zudem Zugang zur vollständigen Scope Fonds-Datenbank, zu umfangreichen Suchfunktionen und langjährigen Zeitreihen, zu Scopes Fonds-Empfehlungsliste sowie zu Scopes Nachhaltigkeitsanalyse einzelner Fonds.

Weitere Informationen auf: https://www.scopeexplorer.com/

Youtube-Clip zu “ScopeExplorer”: https://www.youtube.com/watch?v=-yQXq-FJ7Io&feature=youtu.be

 

Über Scope Analysis

Die Scope Analysis GmbH ist Teil der Scope Group, mit Sitz in Berlin. Die Scope Analysis GmbH ist spezialisiert auf die Analyse und Bewertung von Asset-Management-Gesellschaften, Zertifikateemittenten sowie Mutual Funds und Alternativen Investmentfonds.

Die Analysten von Scope bewerten seit mehr als 20 Jahren Investmentfonds – in Deutschland derzeit mehr als 6.000. Die Analysten-Teams sitzen in Frankfurt a.M. und in Berlin.

 

Über Scope Group

Die Scope Group ist mit mehr als 200 Mitarbeitern der größte europäische Anbieter von Ratings, Research und Analysen – sowohl in der Bewertung von Investmentfonds und Asset Managern als auch Kreditrisiken. Das Fachmagazin SCI (Structured Credit Investor) aus Großbritannien hat Ende 2019 Scope aufgrund seiner innovativen Arbeit als Anbieter des Jahres ausgezeichnet. Zudem wurde der multidisziplinäre Ansatz in der Kreditanalyse gewürdigt.

 

Methodik Scope Analysis

Das Scope Fondsrating bewertet die Qualität eines Fonds innerhalb seiner Vergleichsgruppe. Das Rating reflektiert unter anderem die langfristige Ertragskraft und die Stabilität der Fondsperformance sowie das Timing- und das Verlustrisiko.

Die Ratingagentur Scope bewertet aktuell mehr als 6.000 in Deutschland zum Vertrieb zugelassene Investmentfonds (UCITS). Das investierte Vermögen dieser Fonds summiert sich auf rund drei Billionen Euro. Das Fondsrating von Scope umfasst fünf Ratingstufen – von A bis E. Als Top-Rating gelten A- und B-Ratings.

 

Die vollständige Methodik

https://www.scopeanalysis.com/classic/resources/downloads/Scope_Analysis_Methodology_MF_MFR_Nov_2018.pdf

 

Pressekontakt ScopeExplorer

André Fischer
E-Mail: a.fischer@scopegroup.com

 

[1] YouGov Umfrage im Auftrag von Weltsparen, veröffentlicht am 24.10.2019

 






Ihr Pressekontakt

Andrea Petzenhammer

Agenturkontakt

Telefon:+49 (0)30 62901174
E-Mail:

Kamil Fijalkowski

Agenturkontakt

Telefon:+49 (0)30 69814316
E-Mail:

Kontaktinfo Kunde

Scope Analysis GmbH

Lennéstraße 5
D-10785 Berlin

Ansprechpartner: André Fischer
Tel: +49 30 278 91-147
Mail: a.fischer@scopegroup.com


Website: http://www.scopeanalysis.com