Straubing, 29. Mai 2006 — Die OTRS GmbH eröffnet heute ihre erste US-Niederlassung in Cupertino bei San Francisco, dem
Herzen des Sillicon Valley. Damit wollen die Open-Source-Spezialisten ihr Geschäftsfeld internationalisieren und OTRS als
Lösung für Service Desks, Call Center und andere Servicebereiche stärker im Wettbewerb zu proprietären Angeboten
positionieren. Die OTRS GmbH unternimmt diesen Schritt ohne Fremdkapital und weiterhin getreu der Maxime eines
organischen Wachstums. Der ortsansässige Kunde Mindjet Inc. sorgt für das Anfangsgeschäft.
„Es gibt in den Vereinigten
Staaten bereits mehr als tausend Unternehmen und Organisationen, die OTRS einsetzen, beispielsweise General Motors oder die
NASA. Da wir ausschließlich von Deutschland aus operierten, haben meist lokal ansässige Systemhäuser das Projektgeschäft
übernommen. Trotzdem erhalten wir fast täglich Anfragen aus den USA zu OTRS und unseren Leistungen“, kommentiert André
Mindermann, CEO der OTRS GmbH.
„Die Kunden wollen höchste Qualität, auch und gerade bei Open Source. Und die
bekommen sie am ehesten vom ’Original’. Für uns ist es daher ein konsequenter Schritt, diesem Ruf zu folgen und die von uns
erfundene, entwickelte und vorangetriebene Software im amerikanischen Schlüsselmarkt selbst anzubieten, für unsere Kunden
anzupassen und zu supporten. Zudem erhoffen wir uns von der US-Niederlassung wertvolle Anregungen für die nächsten
Ausbauschritte von OTRS, da Services in den USA traditionell eine größere Rolle spielen als bei uns.“
Eine weitere
Motivation erläutert CTO Martin Edenhofer: „Wer eine Open-Source-Ticket Request Lösung für seinen Servicebereich sucht,
entscheidet sich mit ziemlicher Sicherheit für OTRS. Mittelfristig möchten wir jedoch nicht nur als das beste Open-Source-
Angebot wahrgenommen werden: Wir sind auch den proprietären Angeboten technisch mindestens ebenbürtig. Daher müssen
und wollen wir zukünftig im direkten Vergleich mit unseren Mitbewerbern bestehen. Diese stammen ohnehin fast ausnahmslos
aus den USA.“

Über OTRS und die OTRS GmbH
Das im Internet frei verfügbare Trouble Ticket System OTRS
wurde im Jahr 2001 als GPL-Projekt ins Leben gerufen. Die deutschen Gründer beschäftigen sich mit Trouble Ticket Systemen
seit 1998 und haben im Jahr 2003 die OTRS GmbH gegründet.
Der Aufbau der OTRS GmbH ist Resultat stark steigender
Nachfrage nach professionellem Consulting, Support und Service für OTRS. Bereits mehr als 20.000 Unternehmen und
Institutionen weltweit setzen OTRS ein, darunter Swisscard, Toshiba, General Motors, die NASA sowie alle deutschen
Auslandsbotschaften. Firmensitz ist Bad Homburg, die Entwicklungszentrale liegt in Straubing; Berater, Support-Partner und
Entwickler sind im virtuellen Verbund auf der ganzen Welt verteilt.
Weitere Informationen unter: http://www.otrs.com>http://www.otrs.org>