Wir bloggen über alles, was uns bewegt. Von Fußnoten bis Fußball, von Kant bis Rant.


Die CeBIT feiert Frauentag


In diesem Jahr fällt die CeBIT (3.-8. März) auf den Frauentag (8. März). Im vergangenen Jahr fanden beide Events erstmals gleichzeitig statt (CeBIT 2008: 4.-9. März). Zwei Jahre in Folge CeBIT und Frauentag? Ob das etwas zu bedeuten hat?

Wir sagen ja. Denn nach einer aktuellen Umfrage in unseren Reihen schaffen es immer mehr Frauen an die Spitze eines IT-Unternehmens. Ja genau, eines IT-Unternehmens – dort wo es früher nur Brille tragende Männer gab; seit Carly Fiorina (Ex-HP CEO), Marissa Mayer (Google Vice President) und Meg Whitman (Ex-Ebay CEO) ist das jedoch vorbei. Und die CeBIT feiert Frauentag.

In Deutschland sitzt in jedem fünften Chefsessel eine Frau. Laut Statistischem Bundesamt gibt es rund 800.000 davon, 650.000 für Männer, 170.000 für Frauen. Ein Blick in das Kundenportfolio der Frischen Fische zeigt: Dieser Trend gilt auch in der IT. 20 Prozent aller Unternehmen, die wir betreuen, werden von einer Frau geleitet. Beim Softwareentwickler digitronic, beispielsweise, ist es Sabrina Wilhelmi. Claudia Gharavi sitzt beim Rechenzentrumsbetreiber MESH ganz oben. Bei der Onlineplattform Studidoo führt Sarah Steinwachs die Geschäfte. Zu Recht feiert die CeBIT Frauentag.

Einige sind anfangs erstaunt, denn sie erwarten keine Frau als Geschäftsführerin, schon gar nicht in der IT“, sagt eine unserer Kundinnen. „Aber es ist die perfekte Grundlage, um in ein Gespräch einzusteigen.” Eine andere ergänzt: „Bei Anfragen und Problemen kontaktieren mich die Geschäftspartner direkt. Das zeigt mir, dass sie mich insbesondere als Frau in der Branche ernst nehmen.“

Und das sollten Sie auch, meine Herren. Legen Sie die CeBIT im kommenden Jahr ruhig wieder auf den Frauentag, es gibt schließlich etwas zu feiern.



Über den Autor

Artikel unserer ehemaligen Kolleginnen und Kollegen. Danke für die tolle Zeit mit Euch!


Comments are closed here.