Wir bloggen über alles, was uns bewegt. Von Fußnoten bis Fußball, von Kant bis Rant.


Die besten IT- und Tech-Filme seit 1970?

, 26.01.2011,

Share Button

Dieser kleine, unbedingt chronologische Abriss der beliebtesten bzw. eindrücklichsten Filme über IT und Tech der letzten 40 (!) Jahre (laut Quora-Umfrage) verrät uns viel über Zukunftsvisionen und -ängste und die tatsächliche Realität. Vor allem lädt er aber zum Schwelgen und vielleicht auch Schmunzeln ein. Wieso? Seht und lest selbst!

Die Anfänge: Colossus (Colossus – The Forbin Project ) (1970)

Mit dem bedeutungsschwangeren Satz „This is the dawning of the age of Colossus“ sprach Regisseur Joseph Sargent eine heute noch leicht wahrnehmbare Unsicherheit direkt an: bringt technologischer Fortschritt nur Gutes? Und haben wir das alle noch in der Hand, wenn wir ihm einmal den Vortritt lassen? Denn die emotionslose Maschinenkreatur Colossus weiß und sieht alles. Orwells Big Brother und Kubricks Space Odyssee lassen grüßen…

http://www.youtube.com/watch?v=9SrYWQE7VJk

In Kriegsspiele (WarGames) (1983) geht es weitaus weniger philosophisch zu: hier hackt sich ein blutjunger Matthew Broderick in ein vermeintliches Computerspiel mit dem sprechenden Titel „Global Thermo-nuclear War“ ein und löst damit fast den Dritten Weltkrieg aus. Selbstredend gerät auch hier alles außer Kontrolle, er wird der Spionage angeklagt und der Kalte Krieg kommt kurz vor seinem tatsächlichen Ende noch mal ordentlich in Gang.

Gottseidank befreit von dieser thematisch-historischen Geißel wurden wir spätestens mit Film No. 3, Sneakers – Die Lautlosen von 1992, wo mit Hilfe eines wahrlichen Staraufgebots die Regierung als Drahtzieher und Wurzel alles Bösen entlarvt wird.

Thematisch ganz ähnlich, nur viel moderner und ganz klar eine Zäsur für meine eigene Wahrnehmung von Computern im allgemeinen und Angelina Jolie im Besonderen: Hackers (1995).  Ich sage nur: Computervirus – fünf Öltanker –  fataler Hacking-Job. Für mich als Kind der 90er der absolute Favorit.


Und das auch, weil Hackers bei weitem nicht so pseudo-Action-geladen und dramaturgisch durchschaubar ist wie Das Netz (mit dem für sich sprechenden Untertitel „Todesfalle Internet“) von 1995 mit then-everybody’s Darling Sandra Bullock und Tony Scotts Staatsfeind Nr. 1 (1998) featuring Will Smith. Hier werden zwei Unschuldige gejagt und rennen 2 Stunden um ihr Leben – und alles nur, weil sie versehentlich an sensible Daten geraten sind. Der Drahtzieher? Guess!

Viel spannender sind da Ghost in the Shell (1995) – „a film for young adult audiences“, Triumph of the Nerds (1996) und Die Silicon Valley Story (The Pirates of Silicon Valley) von 1999 – ersterer, weil komplett Anime und auch noch originell (Internet-Lebensform nistet sich in kybernetischen menschlichen Wirt ein, der sich nach Kräften gegen seinen unsichtbaren inneren Feind wehrt), letztere weil mehr oder weniger dokumentarisch. Ich zitiere: „bathing, a girlfriend, having an active social life – it gets in the way of code-time.“

Mit den Piraten sind selbstredend die Herren Gates und Jobs gemeint. Die Darstellung ihrer gemeinsamen Anfänge und ihrem nicht konfliktfreien Aufstieg als Gurus der Microsoft- und Mac-Welt erinnert nicht zu unrecht an den grade für einen Oscar als bester Film nominierten The Social Network (2010) mit Jesse Eisenberg und Justin Timberlake, der natürlich nicht in dieser Auflistung fehlen darf. Und der zeigt, dass es sich unbedingt lohnt, der Tech- und Web-Branche auch ein Gesicht bzw. Gesichter und eine Geschichte zu geben. Als Vorgeschmack die beiden Trailer im Direktvergleich:

http://www.youtube.com/watch?v=1BjnLqvWUXo

Oh und bevor ichs vergesse: im Jahr 2008 hat es ein weiteres Internet-Sujet nach Hollywood geschafft, das man mit ‚Mord auf einen Klick’ umschreiben könnte. In Untraceable mit Diane Lane geht es um einen Livestream mit der eindrücklichen URL „killwithme.com“, bei dem jeder Unique User mitmordet. ‚Social media gone bad’ wäre hier ein passender Untertitel, denn, wie Lane so schön sagt: „We are the murder weapon“.

In diesem Sinne: vielleicht macht diese kleine eklektische Auswahl ja Lust auf mehr, und ihr erinnert euch an die Trilliarden IT/Tech-Filme, mit denen ihr aufgewachsen seid, und die ich hier nicht erwähnt habe?


Share Button

Über den Autor

Artikel unserer ehemaligen Kolleginnen und Kollegen. Danke für die tolle Zeit mit Euch!


1 Kommentar


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.