Wir bloggen über alles, was uns bewegt. Von Fußnoten bis Fußball, von Kant bis Rant.


Blog du baroque – 10 bemerkenswerte Blogs aus Dresden

, 01.11.2011,

Share Button

Auch wenn Dresden in der deutschen Blog-Landschaft ungefähr so wichtig ist wie Leipzig in Sachen Profifußball, findet sich doch die eine oder andere Perle, die auch für geneigte Leser aus Aachen, Flensburg oder Konstanz interessant sein können.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und mit dem ausdrücklichen Wunsch nach User generierter Ergänzung, möchte ich Euch gerne einige Blogs vorstellen, die über die Grenzen Dresdens oder Sachsens hinaus strahlen. Es sei angemerkt, dass ich ein großer Fan von Blogs bin, die zwischen zwei und zehn Postings pro Woche aufzubieten haben. Mehr wird mir zu viel für den Reader und dann verliere ich sie aus dem Blickfeld. Qualität von Quantität, wobei Qualität nicht meint, dass man drei Tage an einem Artikel sitzen muss. Der Gedanke zählt!
*************
Beginnen wir mit einem klassischen Hidden Champion! Das Salection Blog ist eine Kombination aus Blog & Shop für digitales DJ- und Producing-Equipments und ist das vielleicht “effektivste” Dresdner Corporate Blog. Mir fällt gerade eigentlich überhaupt kein einziger Online-Shop ein, dessen Geschäftserfolg so sehr an ein Blog geknüpft ist, wie ich es hier vermute. Absolute Fachkompetenz, Charme, Humor und Ausdauer haben Salection einen dicken Vorteil gegenüber vielen Wettbewerbern verschafft; In der Kunden- und in der Lieferantenbeziehung. In meinen Augen ein Best-Practise-Beispiel, das in jedes Social Media-Handbuch gehört. Es wird treue Leser nicht überraschen, dass ich auch die “Über uns”-Seite ziemlich gelungen finde 🙂
*************
Das Blog der SLUB bietet einen sehr sympathischen Einblick in die tägliche Arbeit einer eine der größten und leistungsfähigsten wissenschaftlichen Bibliotheken in Deutschland. Besonders schön: Input der Leser – wie zum Beispiel die erste öffentliche Luftpumpe der Stadt – werde aufgegriffen und umgesetzt. Über Dresden hinaus dürfte die Leserschaft an Themen wie Digitalisierung, mobilen Lösungen und eBooks sein. Die SLUB versteht sich halt weniger als Lobbyist des Buches denn als Lobbyist des Wissens!

*************
Markenrecht24 ist ein sehr informatives Blog zum Thema Markenrecht. Ein wenig mehr persönliche Note könnte nicht schaden, aber trotzdem: Geschrieben wird nur, wenn das Thema wirklich interessant ist. Und das macht Markenrecht24 zum Pflicht-Abo im RSS-Reader für alle Marketer!
*************
Computer Oiger ist das Blog von DNN-Redakteur Heiko Weckbrodt und bringt “Neues und Tests aus der Hightech-Branche” und schließt damit eine ganz große Lücke, denn Blogs zur Mikroelektronik (Dresdens wichtigster Zukunfts-Branche / über 40.000 Mitarbeiter in Sachsen) sind mir bisher nicht wirklich viele bewusst untergekommen. Was der regionale Branchen-Verband Silicon Saxony seit Jahren sträflich versäumt, macht Weckbrodt endlich wett. Mit erstaunlicher Fachkompetenz für einen Geisteswissenschaftler. Ich verboiger mich!
*************
Flurfunk ist das Blog “über Medien aus Dresden, Sachsen und der Welt” und wird betrieben vom Ex-Spiesser-Chefredakteur Peter Stawowy. Ein echter Branchenkenner und einer, der überparteilich kein Blatt vor den Mund nimmt. Darf sich als Blogger sichtlich freier bewegen denn als angestellter Journalist, hat aber Neugier, Biss und eine gute Portion Sensationslust behalten (korrigier mich, Peter). Erfüllt eine der wichtigsten Blogger-Qualitäten: Er kann austeilen und einstecken 🙂
*************
Eine Liga höher als Salection spielt logischerweise Cyberbloc, das Blog von Cyberport. Beo Cyberport arbeiten aber auch nicht eine Handvoll Leute sondern – mein letzter Stand – ca. 200 Festangestellte. “Chefblogger” Sven und seine KollegInnen machen das aber auch wirklich von Beginn an verdammt gut. Außerdem ist Svens Musikgeschmack echt ok 🙂 Mit Themenschwerpunkten rund um Technik und digitalen Lifestyle, aber auch mit Zeitgeistbetrachtungen, Musikrezensionen oder Reiseberichten wird das Mutterschiff Cyberport sehr sympathisch vorgestellt.
*************
Mittelstern ist ein ganz frisches Blog-Baby von Andrea, Kristin und mir und schon das “beste Blog in Dresden” (räusper) – Themen sind Indiemusik, Literatur, Schnickschnack (Webzeugs, Foto, Kino, Dresden) und die Kunst der Selbstvermarktung^^
*************
Sputnik-Dresden ist das Blog der Dresdner Werbeszene und wird vor allem von Queo-Accounter Tino Göbel betrieben. Das hat mich am Anfang sehr skeptisch gemacht ob seiner Objektivität. Mittlerweile ein unverzichtbares Branchen-Medium und über die Region hinaus interessant. Hat mit seinem Stellenmarkt bereits zwei mir bekannte Ex-Dresdner wieder nach DD geholt. Darf sich somit rühmen, bessere Ergebnisse als der Wirtschaftsminister des Freistaats zu erzielen. Respekt daVor!^^
*************
Wozu über Mumpitz schreiben, wenn es doch niemanden – nicht einmal den Verfasser – in irgendeiner Hinsicht reizt?” fragt das Polygamia-Blog und hebt sich damit angenehm von der Masse der Gaming-Blogs ab! Wie bei Peter gilt: Sven kann austeilen und einstecken und dass er sich an seine strenge Vorgabe hält, kann ich eindeutig bestätigen. Ach und Schreiben kann er auch!
*************
Last but not least möchte ich ein Urgestein der Dresdner Blogszene nennen! Beim Blechkopp gibt es nicht nur spannende Beiträge (Android, Apps, Hardware, Web, Fotografie bis zu Volleyball) und tolle Fotos, sondern auch die einzig brauchbare Übersicht über die Dresdner Blogszene!!!

*************
Bonustrack:
Bei Qambo (ein “Online-Magazin, das sich mit den Entwicklungen und Strömungen auf dem modernen Technikmarkt beschäftigt) bin ich noch etwas unentschlossen. Darüber, ob es sich wirklich um ein Dresdner Blog handelt (laut Impressum ja, laut Autoren-Bios nicht) und darüber, was ich von inhaltlich von dem Blog halten soll. Mir fehlen originärer Content und klare Positionierungen – Dafür ist es technisch sehr gut gemacht und stets aktuell und bleibt somit bis auf weiteres in meinem Radar.


Share Button

Über den Autor

Sebastian ist Creative Director und kommt ursprünglich aus der Musikbranche, wo er sich sehr früh der Arbeit mit social networks gewidmet hat. Bevor er zu den Frischen Fischen stieß, hat der studierte Betriebswirt fünf Jahre für die Mobile Marketing Agentur Goyya Kampagnen konzipiert und betreut.



11 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.