Wir bloggen über alles, was uns bewegt. Von Fußnoten bis Fußball, von Kant bis Rant.


Bilder, Bilder an der Wand, wer hat die schönste Wall im Land

, 11.06.2011,

Auch wenn immer häufiger von “Live Kommunikation” die Rede ist, wenn wir vom Marketing im Umfeld von Messen, Kongressen, Festivals oder Roadshows sprechen, hat die “Live-Übertragung” eindeutig noch jede Menge Optimierungspotential. Video-Streams und richtig gut gemachte Content-Walls sind immer noch rar. Die “user-generierte Liveübertragung” steckt noch in den Kinderschuhen.

Aber der Festivalsommer steht ja vor der Tür und man darf gespannt sein, was uns dort erwartet. Insbesondere von den Mobilfunkbetreibern dürfte hoffentlich einiges kommen. Diese setzen erstens sehr stark auf Festival-Sponsoring und zweitens geht es ja um Bild-, Audio-, Video- oder Textkommentare,  die über mobile Devices der Festivalbesucher hochgeladen werden und so die Event-Eindrücke bündeln und für den Rest der Welt erlebbar machen.

Ich habe mal einig wenig Zeugs zusammengetragen, weil ich nach der optimalen Lösung suche,  das Stadtteilfest Bunte Republik Neustadt (BRN) im Web greifbar zu machen. Unsere Hauptquartier liegt in diesem Viertel und ich war bis vor kurzem “1. Direktor des BRN-Museums für Kunst, Kommerz und Kinderkram”. Mittlerweile kümmert sich zu meiner großen Freude das Stadtteilhaus um diese kleine Ausstellung. Aber dennoch fühle ich mich dem Viertel nach wie vor sehr verbunden und damit bin ich bei den Frischen Fischen nicht alleine :-)

Eine Lösung, die ich persönlich schon sehr lange verfolge ist Twitterfountain. Bei Twitterfountain kann man eine Oberfläche einrichten, bei der alle Tweets mit einem bestimmten Hashtag (z.B. #BRN11) angezeigt werden. Gleichzeitig können mit einem ebenfalls frei wählbaren Tag belegte Bilder aus Flickr und Picasa integriert werden.

Das sieht dann zum Beispiel so aus, wenn wir unseren Agentur-Hashtag mit Fisch-Fotos verknüpfen. Hier ist es auch sehr gut erklärt:

Sehr verbreitet ist mittlerweile auch die kostenlose Foto-Lösung von Liveshare, die sogar von BILD genutzt wird, um die große Dresdner Schlagerparty aus dem Stadion in die Welt zu beamen.

Auch der Bremer Tourismus setzt Liveshare ein. Aber natürlich geht es gerade im Tourismus auch eine Nummer größer. Kanada setzt auf eine große Outdoor-Wall

Sehr beeindruckend ist auch die größte Multi-Touch-Wall der Welt.

Abzuwarten bleibt, wie das mit gewaltigen Vorschusslorbeeren gestarte Color als App einschlägt. Diese Geotag-basierten Variante könnte da wirklich sehr spannend werden.

Die Kollegen von Webfeuer haben auch Facebook-Statusmeldungen und sogar Check-Ins bei Foursquare in ihre Wall-Lösung integriert, was natürlich auch ziemlich cool ist.

Aber wie gesagt: Ich schätze mal, da wird uns bei Hurricane, Melt und Co noch das eine oder andere neue begegnen, oder?

 

 

 

 

 

 



Über den Autor

Sebastian ist Creative Director und kommt ursprünglich aus der Musikbranche, wo er sich sehr früh der Arbeit mit social networks gewidmet hat. Bevor er zu den Frischen Fischen stieß, hat der studierte Betriebswirt fünf Jahre für die Mobile Marketing Agentur Goyya Kampagnen konzipiert und betreut.


2 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.