Wir bloggen über alles, was uns bewegt. Von Fußnoten bis Fußball, von Kant bis Rant.


Paris, Hauptstadt des Storytelling on the Street

, 18.04.2012,

Share Button

Sind das noch Flashmobs? Ist das Strassentheater? Oder sind es interaktive Real-Life-Blockbuster? Egal, es ist auf jeden Fall toll, was auf Pariser Strassen gerade passiert.

Nimm Nivea und die Strasse flippt aus

http://www.youtube.com/watch?v=Zx_CvQZ_xIw

Nimm kein TicTac und die Strasse kippt um

http://www.youtube.com/watch?v=Sh30EIkgE4o

Kollegen im Hause Jung von Matt haben mal gesagt, dass sie die Arbeit für die Hamburger Philharmoniker auch als Teil des kreativen Austobens verstehen. Jede Agentur solle sich überlegen, Kultureinrichtungen auch bei geringem Budget und Freundschaftshonoraren zu betreuen, um gleichzeitig mehr Freiheit bei der Arbeit zu erlangen und sich kreativ zu beeinflussen. Wenn man solche Beispiele wie oben sieht, dann wird es vielleicht wirklich Zeit, sich ein Schauspiel-Essemble als festen Partner ins Boot zu holen?

Wenngleich ich mich gerade frage, ob man

1. in Deutschland einen Kunden von dieser Form der schwerlich bis gar nicht messbaren Inszenierung überzeugen kann

2. in Dresden für sowas überhaupt eine “Drehgenehmigung” bekäme  🙂

In Belgien geht´s


Share Button

Über den Autor

Sebastian ist Creative Director und kommt ursprünglich aus der Musikbranche, wo er sich sehr früh der Arbeit mit social networks gewidmet hat. Bevor er zu den Frischen Fischen stieß, hat der studierte Betriebswirt fünf Jahre für die Mobile Marketing Agentur Goyya Kampagnen konzipiert und betreut.


3 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.