Wir bloggen über alles, was uns bewegt. Von Fußnoten bis Fußball, von Kant bis Rant.


Wieso haben international tätige PR-Berater saubere Fingernägel?

, 18.12.2012,

Share Button

Dass international tätige PR-Berater so saubere Fingernägel haben, hat nicht mit einer höheren Wertschätzung gepflegter Nägel im Ausland zu tun, sondern wir haben schlicht die Zeit dazu. Denn bei international agierenden Unternehmen und deren Lead-Agenturen, gerade aus Angelsachsen, gibt es den gefühlten Zwang im Wochen- oder Monatsrhythmus alle engagierten Agenturen aus den einzelnen Ländern in einem gemeinsamen „Update-Call“ zu versammeln.

18

Der Gedanke dahinter ist ja nicht verwerflich: Alle Akteure sind auf dem gleichen Stand, man kann sich untereinander austauschen, Tipps geben und annehmen und man hört wenigstens einmal pro Rhythmus die Stimme der Partner.

So weit, so gut –  aber nach dem Warten, bis die französische Agentur sich endlich eingewählt hat und dem allgemeinen Update („Press release XY was postponed to…“ und „There’s a new case study online with a customer from Milwaukee…“) folgt unweigerlich: „Now let’s come to the country updates.“ Und das ist der Startschuss für die Maniküre.

Land für Land wird aufgerufen und berichtet minutenlang in holprigem Englisch darüber, was sie für tolle Clippings in nie gehörten Medien erreicht hat und weshalb sie irgendetwas aus irgendwelchem Grund noch nicht geschafft hat. Bei 5-6 Länderagenturen bleibt die Länge der Telco noch bei rund einer Stunde. Doch mit Schaudern erinnere ich mich an die Zeit, als einer unserer Kunden von IBM übernommen wurde: Rund 20 Agenturen und kein Call dauerte unter zwei Stunden! Damals waren meine Nägel ganz besonders rein, die der Damen im Call sicher besonders schön.

“ladybug fingernails” by duda c.

Gewiefte PR-Profis erkennt man übrigens daran, dass sie nicht sofort reagieren, wenn sie endlich im Reigen der Länder mit ihrem Update dran sind. Der Moderator ruft sie zwei- bis dreimal auf, dann folgt ein routiniertes „Sorry, I was on mute“ mit dem anschließenden Clippingbericht über exotische Medien. Diese Leute nutzen entweder eine lautstarke Nagelraspel oder sie können sich auch für einen überschaubaren Zeitraum in wichtigere Dinge vertiefen.

Meine Lehre für uns als Lead-Agentur lautet jedenfalls: Nie gemeinsame Calls mit allen Agenturen, es sei denn, es gibt wirklich brennende News, die gleichzeitig mit der Chance zu Rückfragen verbreitet werden sollen. Bloß keine Länder-Updates! Denn die lassen sich viel ökonomischer und freudvoller in kurzen & knappen Länder-Calls behandeln.

Der Ort zum Nägelsäubern  verschiebt sich dann freilich zum Podcast-Hören, vor den Fernseher oder ins eigene Bad.

*****

Fotoquelle (click for more brilliant pics by duda c.) 


Share Button

Über den Autor

Eigentlich ist Jan Philosoph, aber er kommt so selten dazu. Denn es gibt so viele spannende Menschen und andere Dinge, die allermeist mit Technologie zu tun haben. Beim Texten, Beraten und Konzipieren zu Tech-Themen treffen sich die beiden Neigungen dann wieder.


1 Kommentar


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.